Theresia Rothenaicher, Chorleiterin der Liedertafel Grafing

UNSERE CHORLEITERIN

 

Theresia Rothenaicher ( *1956 )

 

Erste Chorerfahrungen machte sie im bekannten Mädchenchor des Neusprachlichen Gymnasiums der Englischen Fräulein in Altötting bei Schwester Avita Pichlmaier. 

 

Nach dem Abitur 1976 studierte sie am Richard-Strauss-Konservatorium in München „Musiklehrer mit Schwerpunkt Volksmusik“ mit den Fächern Klavier, Geige, Hackbrett und Flöte und wechselte 1977 an die Musikhochschule zu „Schulmusik an Gymnasien“ mit Hauptfach Klavier und Nebenfach Geige.

 

Dort war sie bis zum 1. Staatsexamen 1981 und der Diplomprüfung im Fach „Berufschorgesang“ 1983 Mitglied des „Madrigalchors der Musikhochschule München“ unter Prof.  Max Frey und teilweise im Münchner Motettenchor bei Rudolf Zöbeley. Konzerttätigkeit bewies sie als Solosängerin und mit den „Halsbacher Sängerinnen“, Rundfunk-, Fernseh-und CD-Aufnahmen.

 

Von 1984 bis 1988 Organistin und Leiterin des Kirchenchors in Bruck, seit 1990 Organistin und Leiterin des Kirchenchors in Moosach und seit 2003 Chorleiterin der „Liedertafel Grafing“.

 

Außerdem gibt sie privaten Instrumentalunterricht und unterrichtete am Gymnasium Markt Schwaben, davor am Gymnasium Vaterstetten und Kirchseeon.  

 

LTG-Chorleiterin Theresia Rothenaicher,  Kandidatin für Tassilo
Süddeutsche Zeitung 30.05.2016